Sonntag, 27.09.2020
03.08.2012
   
Urteil
 

Hier ist alles korrekt, weil kein ehemaliger Neupreis irgendwo kryptisch dem Gebrauchtwagen-Angebotspreis gegenübergestellt wird. Wenn Neupreis, dann richtig.

Vergleich von Neuwagen- und Gebrauchtwagenpreis muss eindeutig sein

muss eindeutig sein

Beim Verkauf eines Gebrauchtwagens darf der Händler nicht mit dem ehemaligen Neupreis werben, ohne zu erklären, um welchen Preis es sich dabei handelt. Auf diese Entscheidung des Landgerichts Osnabrück von 9. Juli 2012 (Az.: 16 O 37/12) weist aktuell die Wettbewerbszentrale in Bad Homburg hin.

In dem Streitfall hatte ein Gebrauchtwagenhändler in Print-Werbeanzeigen für zwei BMW-Fahrzeuge neben deren Erstzulassung, Laufleistung und Ausstattung auch die Angaben "ehem. NP 92.500,-- €, nur € 56.899,-- €" bzw. "ehem. NP 51.000,-- nur 29.899,-- €" gemacht. Diese sah das Gericht als eine irreführende "Preisgegenüberstellungswerbung" an. Denn bei diesen Preisen könne es sich um die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers, den eigenen Neuwagenpreis oder sogar den Neuwagenpreis eines anderen Händlers handeln, bei dem das Fahrzeug tatsächlich erworben wurde.

Den Einwand des Verkäufers, die Rechtsprechung zu dieser Fallkonstellation sei veraltet, weil die Verbraucher die Möglichkeit hätten, sich über das Internet zu informieren, ließ das Gericht nicht gelten. Denn zum einen wende sich die Printwerbung gerade an solche Verbraucher, "die dem Internet eher fern stehen". Zum anderen aber könne selbst eine Online-Recherche auch nicht die Frage klären, "welcher Neuwagenpreis für das angebotene Fahrzeug Gültigkeit hat bzw. welchen Preis die Beklagte konkret herangezogen hat".

Verschleierung beeinträchtigt objektive Entscheidung

Nach Ansicht des Gerichts beeinträchtigen die irreführenden Angaben außerdem die Fähigkeit des potentiellen Kunden, eine objektive Entscheidung zu treffen. Der Händler verschaffe sich darüber hinaus einen Wettbewerbsvorteil gegenüber seinen Konkurrenten, hieß es. Laut Wettbewerbszentral ist das Urteil noch nicht rechtskräftig. (rp)


Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im Gebrauchtwagengeschäft informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Kommentar verfassen

Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im GW-Business informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Akademie aktuell

Schach_akademie

Bei uns finden Sie Training für die Branche. Firmenintern, in offenen Seminaren oder auf Kongressen und Sonderveranstaltungen. mehr

GW-trends twittert

Möchten Sie immer sofort informiert werden, wenn es News aus der Gebrauchtwagenbranche gibt. Dann folgen Sie GW-trends auf Twitter. mehr

Weitere Zeitschriften

Abbildung_weitere_Zeitschriften

Unverbindlich testen!

AUTOHAUS, asp, Autoflotte, Sprit+ und VKU. Jetzt reinlesen!

Springer Automotive Shop

Von Profis für Profis

Berufsrelevante Informationen punktgenau für die Branche. Bücher, Studien und Formulare. mehr

autoflotte_beigeFlottenlösungen

Hier finden Sie, was Sie suchen!

Ein umfangreiches Branchenverzeichnis für die schnelle Recherche im Fuhrpark. mehr