Mittwoch, 13.11.2019
25.02.2014
   
Schäden durch Tachomanipulation
 

Ein Ingenieur überprüft, ob der Tachostand des BMW manipuliert wurde.

Widerrechtlicher Wertzuwachs

Durch Tachomanipulation kann der Wert eines Gebrauchtwagens um mehr als 10.000 Euro nach oben geschummelt werden. Wie das Kraftfahrzeugtechnische Institut (KTI) ermittelt hat, liegt der maximale Mehrerlös bei 13.544 Euro. Dieser Wert fällt bei Sportwagen an, deren Tacho von 150.000 auf 50.000 Kilometer zurückgestellt wurde – ein durchaus lohnendes Geschäft.

Weniger Gewinn können sich Kriminelle von der Manipulation an Kleinwagen versprechen. Dort führt ein Abzug von 50.000 Kilometern lediglich zu einer Wertsteigerung von 407 Euro. Untersucht wurden knapp 100 Finanzierungsrückläufer von 14 Marken mit einer durchschnittlichen Laufleistung von 83.500 Kilometern und einem Durchschnittsalter von 3,5 Jahren.

Am einträglichsten – aber wohl auch am riskantesten – ist für Betrüger die Absenkung des Tachostandes von 150.000 auf 50.000 Kilometer. Im Schnitt über alle Fahrzeugklassen steigt der Wiederverkaufswert so um 4.943 Euro. Wird die Laufleistung eines Autos mit 100.000 Kilometern halbiert, liegt der Gewinn für den Betrüger bei 2.843 Euro. Vergleichsweise gering ist der Vorteil bei der Reduzierung von 150.000 auf 100.000 Kilometer. Dort liegt der Vorteil des Betrugs bei 2.095 Euro.

Nachweisbar ist Tachomanipulation laut der Experten des KTI selbst von erfahrenen Fachleuten nur mit extrem hohem Aufwand. Allerdings gibt es einige Punkte bei einem Gebrauchtwagen, die einen Käufer stutzig machen sollten. So etwa, wenn die Abnutzung des Innenraums und der Reifen nicht zur vorgeblichen Laufleistung passen.

Checkliste zum Download

Das KTI hat eine Checkliste erstellt, die dem Käufer beim Aufspüren von Tachotricksereien helfen soll. Anhand von Bewertungen in vier Teilbereichen (Fahrzeugdaten, Innen, Außen und Steuergeräte / Fehlerspeicher) soll der Nutzer einschätzen können, ob die im Kombiinstrument angezeigte Kilometerlaufleistung stimmt oder nicht. Die KTI-Checkliste ist unten in der Downloadbox abrufbar. (sp-x/rp)


Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im Gebrauchtwagengeschäft informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Kommentar verfassen

Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im GW-Business informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Akademie aktuell

Schach_akademie

Bei uns finden Sie Training für die Branche. Firmenintern, in offenen Seminaren oder auf Kongressen und Sonderveranstaltungen. mehr

GW-trends twittert

Möchten Sie immer sofort informiert werden, wenn es News aus der Gebrauchtwagenbranche gibt. Dann folgen Sie GW-trends auf Twitter. mehr

Weitere Zeitschriften

Abbildung_weitere_Zeitschriften

Unverbindlich testen!

AUTOHAUS, asp, Autoflotte, Sprit+ und VKU. Jetzt reinlesen!

Springer Automotive Shop

Von Profis für Profis

Berufsrelevante Informationen punktgenau für die Branche. Bücher, Studien und Formulare. mehr

autoflotte_beigeFlottenlösungen

Hier finden Sie, was Sie suchen!

Ein umfangreiches Branchenverzeichnis für die schnelle Recherche im Fuhrpark. mehr