Donnerstag, 06.08.2020
17.12.2015
   
Prognosen
 

Die Marktbeobachter Deutsche Automobil Treuhand (DAT) und Schwacke rechnen mit leicht steigenden Zahlen bei den Besitzumschreibungen im kommende Jahr.

GW-Markt könnte 2016 etwas zulegen

Die Marktbeobachter Deutsche Automobil Treuhand (DAT) und Schwacke rechnen mit leicht steigenden Zahlen bei den Besitzumschreibungen im kommenden Jahr. So werde sich der Markt 2016 "am Jahr 2015 orientieren – durchaus mit einem leichten Trend zur Steigerung bis zu zwei Prozent", schrieb die DAT in einer Prognose. Durch die gestiegenen Neuzulassungen seien mehr Fahrzeuge im Umlauf, die wieder über die Gebrauchtwagenschiene vermarktet werden müssen.

Wie sich der Automobilmarkt 2016 entwickelt, werde stark von den gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen abhängen. Das betreffe neben der Binnenkonjunktur auch die osteuropäischen Länder sowie in Frankreich, Spanien und Italien. "Wir gehen davon aus, dass diese Märkte wieder Fahrzeuge abnehmen werden, da deutsche Gebrauchtwagen nach wie vor sehr attraktive Handelsware darstellen. Das kann sich positiv auf die Preisentwicklung und damit auf die Restwerte auswirken", so die Experten in Ostfildern. Gegen Ende 2015 sei in einigen Segmenten ein leichter Trend nach oben notiert worden: "Die Ausgangssituation für das neue Jahr ist gut."

Auch Schwacke rechnet für 2016 mit einem weiteren Gebrauchtwagen-Rekordjahr und prognostiziert steigende Restwerte und rund 7,2 Millionen Besitzumschreibungen. "Angesichts der Margenprobleme im Neufahrzeuggeschaft wartet im Gebrauchtwagenhandel die Renditechance für das Gewerbe, in 2016 ein verbessertes Ergebnis zu erzielen", schrieb Eurotax-Schwacke-Manager Christoph Ruhland in einem aktuellen Gastkommentar in AUTOHAUS.

Der Gebrauchtwagenmarkt hatte im November etwas an Fahrt verloren (minus 7,5 Prozent), aber mit seinen 582.348 Einheiten liegt er nach Informationen des KBA immer noch 5,3 Prozent über dem November des Vorjahres. Bei der kumulierten Betrachtungsweise kommt der Zeitraum von Januar bis November 2015 auf 6.777.889 Einheiten. Das ist wenn man die KBA-Statistiken bis zurück ins Jahr 2001 betrachtet ein Rekordwert. Zuletzt waren es 6.770.821 Einheiten im Vergleichszeitraum 2003 sowie 6.740.411 Einheiten im Vergleichszeitraum 2001. (se)


Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im Gebrauchtwagengeschäft informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Kommentar verfassen

Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im GW-Business informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Akademie aktuell

Schach_akademie

Bei uns finden Sie Training für die Branche. Firmenintern, in offenen Seminaren oder auf Kongressen und Sonderveranstaltungen. mehr

GW-trends twittert

Möchten Sie immer sofort informiert werden, wenn es News aus der Gebrauchtwagenbranche gibt. Dann folgen Sie GW-trends auf Twitter. mehr

Weitere Zeitschriften

Abbildung_weitere_Zeitschriften

Unverbindlich testen!

AUTOHAUS, asp, Autoflotte, Sprit+ und VKU. Jetzt reinlesen!

Springer Automotive Shop

Von Profis für Profis

Berufsrelevante Informationen punktgenau für die Branche. Bücher, Studien und Formulare. mehr

autoflotte_beigeFlottenlösungen

Hier finden Sie, was Sie suchen!

Ein umfangreiches Branchenverzeichnis für die schnelle Recherche im Fuhrpark. mehr