Sonntag, 07.06.2020
18.05.2020
   
Prognose
 

Bislang zeigt sich der Gebrauchtwagenmarkt etwas krisenfester als das Neuwagengeschäft.

Kommt der GW-Markt besser durch das Krisenjahr?

Von Branchenberater und AUTOHAUS-Experte Detlef Borscheid

Die Corona-Krise und der damit verbundene Lockdown haben den Verkauf von Gebrauchtwagen auf Talfahrt geschickt. Die Pkw-Besitzumschreibungen gaben in den Monaten März und April um minus 25,8 Prozent und minus 44,4 Prozent nach. Jedoch sanken sie weniger stark als die Neuzulassungen. In den ersten vier Monaten des Jahres war der Rückgang der Halterwechsel etwa halb so groß wie das Minus im Neuwagengeschäft.

Grundsätzlich wird die starke wirtschaftliche Rezession zu einem deutlichen Schrumpfen des Gebrauchtwagenmarkts 2020 führen. Zugleich verursacht die Corona-Krise Veränderungen im Mobilitätsverhalten. Die Bevölkerung nutzt seltener den ÖPNV und häufiger das Auto. Viele Menschen orientieren sich bei der Wahl ihrer Verkehrsmittel infolge der Pandemie um, weil sie sich wegen der möglichen Infektionsgefahr nicht mehr in volle Busse und Bahnen setzen wollen. Der Individualverkehr und damit das Auto gewinnt gegenüber dem öffentlichen Personenverkehr an Bedeutung.

GW-2020-Prognose-1

Untersuchungen zeigen, dass Haushalte ohne Pkw das Auto für ihre Mobilitätsbedürfnisse wieder als Alternative sehen. Dies könnte dazu führen, dass sich Haushalte, die zur Zeit keinen Wagen haben, wieder für den Kauf entscheiden. Aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Lage – sinkende Einkommen, steigende Arbeitslosigkeit – werden dann eher preiswerte Gebrauchtwagen in Frage kommen als teure Neuwagen, und dies auch eher in den günstigeren älteren Altersklassen.

Auch ist damit zu rechnen, dass die Käufer mit dem Pkw eher innerstädtisch fahren und eine geringe Fahrleistung haben werden. Dies würde für den Kauf eines Gebrauchtwagens in den kleineren Segmenten sprechen. Daher wird der Gebrauchtwagenmarkt im Corona-Jahr 2020 besser abschneiden als der Markt für Neufahrzeuge.

Für das Gesamtjahr werden 6,25 Millionen Pkw-Besitzumschreibungen prognostiziert. Das wären 13,1 Prozent weniger als 2019. Demgegenüber dürften 2,9 Millionen Neuwagen stehen. Das entspräche einem Rückgang um 19,6 Prozent. Diese Prognose berücksichtigt nicht eine mögliche Autokaufprämie, die je nach Ausgestaltung (z.B. Anreize nur für neue Autos) die Gebrauchtwagennachfrage weiter schwächen könnte.

GW-2020-Prognose-2

Mögliche Auswirkung von Corona: Mobilitätsbedarf sinkt

Aufgrund der aktuellen Krise ist ein Rückgang des Mobilitätsbedarfs zu beobachten, verstärkt durch Homeoffice und Videokonferenzen, die den Pendlerverkehr und die Geschäftsreisen einschränken. Es ist damit zu rechnen, dass Homeoffice und Online-Meetings sich nicht mehr komplett zurückdrängen lassen, so dass der Pendler- und Geschäftsreiseverkehr tendenziell sinken wird. Aber auch aus sozialen Gründen wird es wahrscheinlich zu einer Kombination von Arbeiten zuhause und im Unternehmen kommen. Auch der Kontakt zum Kunden und Arbeitskollegen an anderen Standorten wird weiterhin wichtig sein, so dass es auch hier eine Kombination zwischen Videokonferenzen und persönlichem Kontakt wahrscheinlich wird. Dies wird längerfristig zu einem geringeren Mobilitätsbedarf und damit zu einer schwächeren Nachfrage nach Neu- und Gebrauchtwagen führen, als es noch vor der Corona-Krise zu erwarten war.


Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im Gebrauchtwagengeschäft informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Kommentar verfassen

Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im GW-Business informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Akademie aktuell

Schach_akademie

Bei uns finden Sie Training für die Branche. Firmenintern, in offenen Seminaren oder auf Kongressen und Sonderveranstaltungen. mehr

GW-trends twittert

Möchten Sie immer sofort informiert werden, wenn es News aus der Gebrauchtwagenbranche gibt. Dann folgen Sie GW-trends auf Twitter. mehr

Weitere Zeitschriften

Abbildung_weitere_Zeitschriften

Unverbindlich testen!

AUTOHAUS, asp, Autoflotte, Sprit+ und VKU. Jetzt reinlesen!

Springer Automotive Shop

Von Profis für Profis

Berufsrelevante Informationen punktgenau für die Branche. Bücher, Studien und Formulare. mehr

autoflotte_beigeFlottenlösungen

Hier finden Sie, was Sie suchen!

Ein umfangreiches Branchenverzeichnis für die schnelle Recherche im Fuhrpark. mehr