Donnerstag, 15.11.2018
12.02.2018
   
November 2017
 

Im November 2017 ging 69 Kfz-Betrieben das Geld aus.

Kfz-Pleiten steigen deutlich

Die Zahl der Kfz-Pleiten hat sich im November 2017 mehr als verdoppelt. Wie das Statistische Bundesamt meldet, gab es in dem Berichtsmonat 69 Insolvenzverfahren. Zum Vergleich: Im November 2106 waren 32 Fälle von Branchenunternehmen gezählt worden. Um ihre Jobs mussten 725 Mitarbeiter bangen, bei den Gläubigern standen insgesamt 73,1 Millionen Euro im Feuer.

Den Statistikern zufolge traf es im November fast alle Wirtschaftsbereiche der Kfz-Branche hart. So gingen 29 Fahrzeughändler finanziell in die Knie, nach 14 im Jahr davor. Ebenfalls einen deutlichen Anstieg verzeichneten Werkstätten mit 19 Pleiten (November 2016: elf Verfahren). Um 300 Prozent höher lagen sogar die Fallzahlen bei den Händlern von Kfz-Teilen und Zubehör mit zwölf Insolvenzverfahren. Zudem ging im November drei Motorrad-Betrieben das Geld aus.

Damit bleibt die Entwicklung im Kfz-Gewerbe negativ. Von Januar bis November 2017 meldeten die deutschen Amtsgerichte 584 Insolvenzen von Branchenfirmen mit 2.104 Arbeitnehmern und 288,4 Millionen Euro an voraussichtlichen Forderungen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet dies einen Anstieg von 9,4 Prozent. Hauptverantwortlich dafür sind die Werkstätten mit 236 Pleiten (plus 15,7 Prozent) sowie die Teilehandelsbetriebe mit 97 Fällen (plus 36,6 Prozent). Die Kfz-Händler liegen per Ende November mit 234 Verfahren noch leicht unter Vorjahr (minus 0,8 Prozent). (rp)


Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im Gebrauchtwagengeschäft informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Kommentar verfassen

Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im GW-Business informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Akademie aktuell

Schach_akademie

Bei uns finden Sie Training für die Branche. Firmenintern, in offenen Seminaren oder auf Kongressen und Sonderveranstaltungen. mehr

GW-trends twittert

Möchten Sie immer sofort informiert werden, wenn es News aus der Gebrauchtwagenbranche gibt. Dann folgen Sie GW-trends auf Twitter. mehr

Weitere Zeitschriften

Abbildung_weitere_Zeitschriften

Unverbindlich testen!

AUTOHAUS, asp, Autoflotte, Sprit+ und VKU. Jetzt reinlesen!

Springer Automotive Shop

Von Profis für Profis

Berufsrelevante Informationen punktgenau für die Branche. Bücher, Studien und Formulare. mehr

autoflotte_beigeFlottenlösungen

Hier finden Sie, was Sie suchen!

Ein umfangreiches Branchenverzeichnis für die schnelle Recherche im Fuhrpark. mehr