Sonntag, 16.06.2019
03.06.2019
   
Marktanalyse
 

97 Tage standen Gebrauchte im Mai durchschnittlich beim Händler, zwei Tage weniger als noch im Vorjahresmonat.

Kürzere Standzeiten, mehr junge Gebrauchte

Der seit Frühjahr 2016 anhaltende Anstieg der Standzeiten ist gebrochen: Wie schon im April gingen auch im Mai die Standtage gegenüber dem Vorjahresniveau zurück, so das Ergebnis einer Analyse von Mobile.de. "Am Gebrauchtwagenmarkt zeichnet sich ein neuer Trend ab", erklärt Daniel Breves, Commercial Director bei Mobile.de. "Bereits den zweiten Monat in Folge kann sich der Handel über schnellere Abverkäufe bei steigenden Preisen freuen."

97 Tage standen Gebrauchte im Schnitt beim Händler, zwei Tage weniger als noch im Vorjahresmonat. Nach wie vor fahren dabei mit deutlichem Abstand Kleinwagen (88 Tage) am schnellsten vom Hof, gefolgt von Fahrzeugen der oberen Mittelklasse (91 Tage) und Mittelklassewagen (93 Tage).

Der Angebotspreis blieb auch im Mai über der 24.000-Euro-Marke. Mit einem Plus von 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr lagen die Gebrauchtwagenpreise im Schnitt bei 24.098 Euro. Im Vergleich zum Mai 2016 bedeutet das einen Anstieg von 13 Prozent. Breves: "Ein Grund für die starken Marktpreise ist das wachsende Angebot an jüngeren Gebrauchten mit weniger Laufleistung." So waren die auf Deutschlands größtem Fahrzeugmarkt angebotenen Autos mit 41 Monaten um 2,3 Prozent jünger als noch zwölf Monate zuvor. Als jüngstes Segment entpuppten sich die SUV mit einem Durchschnittsalter von 32 Monaten. Ihnen folgten Utilities mitAa 40 und Geländewagen mit 41 Monaten. Gebrauchtwagen-Oldies blieben mit 51 Monaten die Sportwagen.

Besonders hoher Preisanstieg in der oberen Mittelklasse

Neben dem Volumensegment der Kleinwagen (5,4 Prozent) verzeichnete auch die obere Mittelklasse einen besonders hohen Preisanstieg (5,9 Prozent). Zum ersten Mal lag der Durchschnittspreis für Modelle des Premiumsegments bei mehr als 35.000 Euro. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sank das Alter um 4,7 Prozent auf 45 Monate. Die Laufleistung sank im Vergleich zum Mai 2018 um 6,7 Prozent. Dabei standen gebrauchte Wagen der oberen Mittelklasse vergleichsweise kurz auf dem Hof und hatten im Mai so wenige Standtage (91) wie seit Dezember 2017 nicht mehr. (AH)


Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im Gebrauchtwagengeschäft informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Kommentar verfassen

Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im GW-Business informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Akademie aktuell

Schach_akademie

Bei uns finden Sie Training für die Branche. Firmenintern, in offenen Seminaren oder auf Kongressen und Sonderveranstaltungen. mehr

GW-trends twittert

Möchten Sie immer sofort informiert werden, wenn es News aus der Gebrauchtwagenbranche gibt. Dann folgen Sie GW-trends auf Twitter. mehr

Weitere Zeitschriften

Abbildung_weitere_Zeitschriften

Unverbindlich testen!

AUTOHAUS, asp, Autoflotte, Sprit+ und VKU. Jetzt reinlesen!

Springer Automotive Shop

Von Profis für Profis

Berufsrelevante Informationen punktgenau für die Branche. Bücher, Studien und Formulare. mehr

autoflotte_beigeFlottenlösungen

Hier finden Sie, was Sie suchen!

Ein umfangreiches Branchenverzeichnis für die schnelle Recherche im Fuhrpark. mehr