Mittwoch, 21.10.2020
06.10.2020
   
IfA MarkenMonitor 2020
 

In den vergangenen Jahren verbesserte sich die Hersteller-Händlerbeziehung zunehmend. Dieser Trend wird 2020 jedoch gebrochen.

Händlerzufriedenheit fällt auf Rekordtief

Der IfA MarkenMonitor deckt in diesem Jahr erhebliche Defizite in der Hersteller-Händlerbeziehung auf. Wie das Institut für Automobilwirtschaft (IfA) am Dienstag mitteilte, bewerten die Fabrikatshändler die Zusammenarbeit mit ihrem Hersteller/Importeur derzeit so schlecht wie nie zuvor – und das fabrikatsübergreifend. Mit der Note 3,10 habe man 2020 einen historischen Tiefpunkt erreicht, sagte IfA-Direktor Prof. Stefan Reindl in Geislingen.

Ein Rückgang in der Händlerzufriedenheit habe aufgrund der aktuellen Branchensituation zwar nicht überrascht, so der Branchenexperte mit Blick auf die Corona-Krise weiter. "Ein derartiger Absturz ist jedoch als deutliches Alarmsignal und Weckruf aufzufassen." Prof. Reindl ist seit 2013 für das Forschungsprojekt verantwortlich. Für die 22. Auflage des MarkenMonitors hat sein Team wieder rund 1.000 Autohaus-Verantwortliche befragt. Kooperationspartner der Analyse ist Autoscout24.

"Der MarkenMonitor 2020 lässt keinen Stein auf dem anderen und hält Überraschungen in nahezu allen fünf Fabrikatsgruppen bereit", betonte IfA-Vize Benedikt Maier. Lediglich zwei Hersteller hätten ihre Gruppensiege verteidigt – trotz deutlich negativerer Werte als im Vorjahr. Maier: "Auch der Gesamtsieg geht mit einer durchschnittlichen Gesamtzufriedenheit von 2,31 in diesem Jahr an einen Überraschungskandidaten."

Wer dies ist, verrät das IfA am 13. Oktober 2020 im Rahmen des "IfA Business Clubs" in Nürtingen. Neben der Verleihung der "MarkenMonitor Awards" stellen die Experten die Studienergebnisse im Detail vor. Rund 60 Branchengäste sind zu dem Event zugelassen. Für die Teilnahme ist eine vorherigen Anmeldung unter https://www.surveymonkey.de/r/DMQ6MXS erforderlich. Zusätzlich wird die Veranstaltung via Livestream übertragen.

Corona-Hilfen im Fokus – "Markt hält zusammen"

Als Sonderthema behandelt der MarkenMonitor in diesem Jahr die Zufriedenheit der Handelsvertreter mit den Unterstützungsleistungen verschiedener Institutionen während der Corona-Krise. Laut Felix Frank, Chief Commercial & Marketing Officer bei Autoscout24, honorieren die Markenbetriebe vor allem die Anstrengungen der Händlerverbände zur Überwindung der COVID-19-Pandemie. "Hinsichtlich der Frage nach der Qualität der Unterstützung erzielen die Händlerverbände die positivste Bewertung unter allen betrachteten Institutionen. Da zeigt sich, wie gut der Markt hier in der Krise zusammengehalten hat", erklärte er. (rp)


Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im Gebrauchtwagengeschäft informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Kommentar verfassen

Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im GW-Business informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Akademie aktuell

Schach_akademie

Bei uns finden Sie Training für die Branche. Firmenintern, in offenen Seminaren oder auf Kongressen und Sonderveranstaltungen. mehr

GW-trends twittert

Möchten Sie immer sofort informiert werden, wenn es News aus der Gebrauchtwagenbranche gibt. Dann folgen Sie GW-trends auf Twitter. mehr

Weitere Zeitschriften

Abbildung_weitere_Zeitschriften

Unverbindlich testen!

AUTOHAUS, asp, Autoflotte, Sprit+ und VKU. Jetzt reinlesen!

Springer Automotive Shop

Von Profis für Profis

Berufsrelevante Informationen punktgenau für die Branche. Bücher, Studien und Formulare. mehr

autoflotte_beigeFlottenlösungen

Hier finden Sie, was Sie suchen!

Ein umfangreiches Branchenverzeichnis für die schnelle Recherche im Fuhrpark. mehr