Mittwoch, 05.08.2020
16.04.2020
   
Corona-Krise
 

TÜV Nord hat unter anderem eine Telefonsprechstunde und eine Corona-Update-Webseite eingerichtet.

TÜV Nord mit neuen Services und Dienstleistungen

TÜV Nord will in der Corona-Krise mit zusätzlichen Services und Anpassungen bestehender Dienstleistungen einen Betrag leisten, um die Autohäuser und Werkstätten betriebsfähig zu halten. Während die amtliche Fahrzeugprüfung zur Erhaltung der Verkehrssicherheit - unter Einhaltung der Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos - weiter durchgeführt wird, öffnet die Prüforganisation in Pandemie-Zeiten ihre patentierte Video-SofortGutachten-Technologie für Kfz-Betriebe. Damit können Service- und Werkstattmitarbeiter die Gutachtenaufnahme selbstständig und völlig kontaktfrei mit dem Smartphone oder Tablet durchführen. Man verzichte aktuell auf das bekannte Vier-Augen-Prinzip durch den TÜV-Ingenieur vor Ort, teilte das Unternehmen mit. 

Der Prozess sieht vor, dass die Autohausmitarbeiter eine SMS auf ein internetfähiges Smartphone erhalten. Mit dem übersandten Link wird eine direkte Verbindung zum TÜV Nord-Gutachter im Backoffice hergestellt. Der Experte im Schadencenter leitet den Autohaus- oder Werkstattmitarbeiter genau um das Fahrzeug und löst innerhalb der SofortGutachten-Software die notwendigen Fotos für eine Begutachtung und Kostenkalkulation aus.

Mit dieser Technologie sind laut Anbieter Gutachten aller Art innerhalb von kurzer Zeit erstellt. Weitere Arbeitsschritte können in der Folge zeitnah mit den Kunden besprochen werden. Diese Technologie ermöglicht es den Unternehmen, Gutachten und Kostenvoranschläge erstellen zu lassen, die als Grundlage für weitere Arbeiten notwendig sind.

"Wenn eine ganze Branche so unter Druck gerät, liegt es in unserer Pflicht, mit unseren technischen Möglichkeiten Kunden, Partner und Mitarbeitende in vollem Umfang zu unterstützen", erklärte Dirk Helmold, Leiter Corporate Vertrieb und Marketing. Aktuelle Informationen zur Corona-Krise stelle der TÜV Nord auf der Corona-Update-Webseite www.tuev-nord.de/corona-update-gk dar.

Zusätzlich bietet der Konzern in Zusammenarbeit mit dem MEDITÜV eine qualifizierte Telefonsprechstunde an. Über diesen Teleservice können Unternehmen alle Fragen rund um die eigene Gesundheit und die der Mitarbeitenden besprechen. Helmold: "In verschiedenen Beratungsmodellen können Geschäftsführer oder Mitarbeitende die Telefonsprechstunde nutzen, um zu erfahren, wie sie sich und das Team gesund halten, welche Handlungsempfehlungen individuell sinnvoll sind oder was notwendig ist, wenn im eigenen Unternehmen ein Corona-Fall gemeldet wird."

Auf digitale Zukunft vorbereiten

Auch nach der Corona-Krise können sich Unternehmen mit den Services von TÜV Nord auf die digitale Zukunft vorbereiten. Die Digitalisierungsberatung ermöglicht jedem Autohaus oder jeder Werkstatt, die richtigen Prozesse nach den persönlichen Ansprüchen zu entwickeln. In Zusammenarbeit mit 1A! Digital bietet TÜV Nord eine Mittelstandberatung an, die unter Umständen mit bis zu 16.500 Euro förderfähig ist. Für Firmen, die schon jetzt zukunftsweisend und digital aufgestellt sind, arbeitet der Prüfkonzern mit Steinaecker Consulting zusammen, damit Transformationstreiber ihren Sparringspartner auf Augenhöhe finden. Nach einer individuellen Beratung begleitet man die Kunden zusätzlich mit zahlreichen digitalen Lösungen wie Teile- und Zubehör-Onlineshops, Gebrauchtwagenmanager, Google-Ads-Kampagnen und Social-Media-Lösungen, damit sie für die nächste Krise besser gewappnet sind. (AH)


Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im Gebrauchtwagengeschäft informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Kommentar verfassen

Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im GW-Business informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Akademie aktuell

Schach_akademie

Bei uns finden Sie Training für die Branche. Firmenintern, in offenen Seminaren oder auf Kongressen und Sonderveranstaltungen. mehr

GW-trends twittert

Möchten Sie immer sofort informiert werden, wenn es News aus der Gebrauchtwagenbranche gibt. Dann folgen Sie GW-trends auf Twitter. mehr

Weitere Zeitschriften

Abbildung_weitere_Zeitschriften

Unverbindlich testen!

AUTOHAUS, asp, Autoflotte, Sprit+ und VKU. Jetzt reinlesen!

Springer Automotive Shop

Von Profis für Profis

Berufsrelevante Informationen punktgenau für die Branche. Bücher, Studien und Formulare. mehr

autoflotte_beigeFlottenlösungen

Hier finden Sie, was Sie suchen!

Ein umfangreiches Branchenverzeichnis für die schnelle Recherche im Fuhrpark. mehr