Mittwoch, 24.04.2019
27.03.2019
   
Oldtimerpreise
 

Höchste Wertentwicklung: Das Sportcoupé BMW 3.0 CSi landet mittlerweile auf Platz vier.

Altes Blech nur wenig teurer

Die Oldtimerpreise haben sich im vergangenen Jahr weiter moderat entwickelt; Das Plus von 2,2 Prozent fällt nach Angaben des Verbands der Automobilindustrie (VDA) im Langfristvergleich eher gering aus. Einzelne Modelle legten jedoch auch stärker zu: So erlebte das seltene Sportcoupé BMW 3.0 CSi aus den 1970er Jahren ebenso eine sprunghafte Wertentwicklung wie der VW Käfer. Der in Deutschland häufigste Oldtimer erfordert aufgrund seines Alters zunehmend aufwendige Reparaturen oder Restaurierungen, die sich dann im Preis niederschlagen.

Der zugrundeliegende "Deutsche Oldtimer Index" wird seit 1999 erhoben. Das gemeinsam mit dem Bochumer Bewertungsspezialisten Classic-Analytics entwickelte System bildet die Preisentwicklung der gängigsten Oldtimer in Deutschland ab. Die vergangenen 20 Jahre zeigen eine durchschnittliche Wertsteigerung von 160 Prozent. In der Rangliste der Fahrzeuge mit der höchsten Wertentwicklung liegen VW Bulli, Citroen 2CV und 3er BMW unverändert vorn. Auf die Plätze vier und fünf haben sich nun BMW 3.0 CS und VW Käfer geschoben. (SP-X)

Bildergalerien


Fotostrecke starten: Klicken Sie auf ein Bild

Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im Gebrauchtwagengeschäft informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Kommentar verfassen

Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im GW-Business informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Akademie aktuell

Schach_akademie

Bei uns finden Sie Training für die Branche. Firmenintern, in offenen Seminaren oder auf Kongressen und Sonderveranstaltungen. mehr