Donnerstag, 15.11.2018
07.05.2018
   
Autoscout24
Oldtimermessen 2016
 

Für die erwartete Kehrtwende beim Durchschnittspreis über alle Altersklassen waren die Old- und Youngtimer verantwortlich.

Gebrauchtwagenpreise im April leicht rückläufig

Wende im April: Die auf dem Fahrzeugmarkt Autoscout24 aufgerufenen Gebrauchtwagenpreise sind erstmals in diesem Jahr gefallen. Das Minus fiel aber klein aus, der monatlich erfasste Preis-Index der Internetplattform fiel gegenüber dem März um nur 0,4 Prozent auf 20.049 Euro. Gleichzeitig erhöhte sich im April der Preis-Abstand im Jahresvergleich um 1,4 Prozent auf 6,3 Prozent (April 2017: 18.863 Euro).

"Wer im Handel mit stärkeren Rückgängen wie in den Vorjahren gerechnet hatte, kann vorerst aufatmen", sagte Felix Frank, Vice President bei AutoScout24. "Das weiterhin schwelende Dieseldilemma kann allerdings in den nächsten Monaten noch weit stärker sinkende Gebrauchtwagenpreise nach sich ziehen – zum Sommer hin allerdings nicht nur beim Diesel."

Für die Entwicklung verantwortlich waren fallende Preise bei Young- und Oldtimern. Bei den 20 bis 30 Jahre alten Fahrzeugen gab es einen Rückgang um 3,8 Prozent auf durchschnittlich 7.623 Euro. Oldtimer ab 30 Jahren büßten 0,9 Prozent auf 29.503 Euro ein. Alle weiteren Segmente zogen hingegen preislich leicht an. Am stärksten legten Autos im Alter von zehn bis 20 Jahren zu (plus 1,2 Prozent, 5.648 Euro). Dahinter sortierten sich junge Gebrauchte im Alter von bis zu zwölf Monaten (plus 0,8 Prozent, 29.085 Euro) und Ein- bis Dreijährige (plus 0,7 Prozent, 26.751 Euro) ein. Nur jeweils 0,3 Prozent teurer wurden drei bis fünf Jahre (19.018 Euro) und fünf bis zehn Jahre alte Fahrzeuge (12.801 Euro).

Angebot: Drei Segmente mit positiver Entwicklung

Im Vergleich zum Vormonat zeigte sich die Entwicklung der Bestandszahlen im April uneinheitlich. Den stärksten Rückgang verbuchten Autos im Alter von bis zu zwölf Monaten (minus 7,3 Prozent). Mit deutlichem Abstand folgten drei- bis fünfjährige Gebrauchtwagen (minus 2,9 Prozent) und fünf bis zehn Jahre alte Fahrzeuge (minus 1,7 Prozent). Auch der Bestand bei den Ein- bis Dreijährigen (minus 1,1 Prozent) zeigte sich leicht dezimiert. Dagegen legte die Auswahl bei Youngtimern (plus 6,5 Prozent) ebenso wie bei den zehn- bis 20-jährigen Gebrauchten (plus 2,1 Prozent) und Oldtimern (plus 1,2 Prozent) zu. (AH)


Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im Gebrauchtwagengeschäft informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Kommentar verfassen

Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im GW-Business informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Akademie aktuell

Schach_akademie

Bei uns finden Sie Training für die Branche. Firmenintern, in offenen Seminaren oder auf Kongressen und Sonderveranstaltungen. mehr

GW-trends twittert

Möchten Sie immer sofort informiert werden, wenn es News aus der Gebrauchtwagenbranche gibt. Dann folgen Sie GW-trends auf Twitter. mehr

Weitere Zeitschriften

Abbildung_weitere_Zeitschriften

Unverbindlich testen!

AUTOHAUS, asp, Autoflotte, Sprit+ und VKU. Jetzt reinlesen!

Springer Automotive Shop

Von Profis für Profis

Berufsrelevante Informationen punktgenau für die Branche. Bücher, Studien und Formulare. mehr

autoflotte_beigeFlottenlösungen

Hier finden Sie, was Sie suchen!

Ein umfangreiches Branchenverzeichnis für die schnelle Recherche im Fuhrpark. mehr