Sonntag, 15.07.2018
11.07.2018
   
"Zeichen setzen"
 

Wichert-Geschäftsführer Bernd Glathe will nicht länger auf die Politik warten und geht mit der Einführung einer eigenen blauen Plakette voran.

Blaue Plakette von Auto Wichert

Auto Wichert geht in der Dieselkrise mit einer weiteren Marketing-Aktion voran. Ab sofort gibt der große VW-Konzernhändler aus Hamburg an allen Standorten kostenlos eine eigene "blaue Plakette" für moderne Dieselfahrzeuge aus. Interessierte Autofahrer könnten mit dem Aufkleber ihre Euro-6-Wagen kennzeichnen – "natürlich nur nach Prüfung der Abgasnorm", sagte Geschäftsführer Bernd Glathe einer Mitteilung zufolge.

Um die Stickoxidbelastung der Luft zu senken hatte Hamburg Ende Mai als erste deutsche Großstadt lokal begrenzte Durchfahrtsbeschränkungen für ältere Diesel-Pkw bis einschließlich Euro-Norm 5 gestartet (wir berichteten). Die Kontrolle gestaltet sich jedoch als aufwändig: Die Polizei muss jeden Wagen einzeln durch einen Blick in die Zulassungsbescheinigung überprüfen. Im Feld 14.1 des Fahrzeugscheins muss eine Kennzahl zwischen 36N0 und 36Y0 stehen.

Da weitere Fahrverbote in deutschen Städten drohen, fordern Experten schon seit längerem die Einführung einer bundesweit einheitlichen Kennzeichnung von sauberen Dieseln in Form einer blauen Plakette. Glathe: "Unsere Plakette hilft unseren Kunden vielleicht bei Verkehrskontrollen. Denn sie zeigt der Polizei auf den ersten Blick, dass es sich um einen Diesel Euro 6 handelt." Von den rund 264.400 in Hamburg zugelassenen Dieseln erfüllten rund 96.500 die Norm Euro-6.

Für den Autohaus-Chef ist die Einführung einer eigenen Umweltplakette auch mit einer klaren Botschaft an die politischen Entscheidungsträger verbunden: "Autofahrer können damit ein Zeichen setzen – auch wenn wir wissen, dass es sich bislang eher um eine symbolische Maßnahme handelt. Aber wenn keiner anfängt, wird die blaue Plakette wohl nicht so schnell kommen wie nötig."

Auto Wichert vertreibt an 17 Standorten in Hamburg und Norderstedt Fahrzeuge von Audi, VW Pkw, VW Nutzfahrzeuge, Skoda und Seat. Die Zahl der Beschäftigten liegt bei über 1.100 Mitarbeitern. Bereits im Juni hatte das Unternehmen mit der Einführung einer Rückkaufgarantie für gebrauchte Dieselfahrzeuge für Aufmerksamkeit gesorgt. (rp)


Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im Gebrauchtwagengeschäft informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Kommentar verfassen

Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im GW-Business informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Akademie aktuell

Schach_akademie

Bei uns finden Sie Training für die Branche. Firmenintern, in offenen Seminaren oder auf Kongressen und Sonderveranstaltungen. mehr

GW-trends twittert

Möchten Sie immer sofort informiert werden, wenn es News aus der Gebrauchtwagenbranche gibt. Dann folgen Sie GW-trends auf Twitter. mehr

Weitere Zeitschriften

Abbildung_weitere_Zeitschriften

Unverbindlich testen!

AUTOHAUS, asp, Autoflotte, Sprit+ und VKU. Jetzt reinlesen!

Springer Automotive Shop

Von Profis für Profis

Berufsrelevante Informationen punktgenau für die Branche. Bücher, Studien und Formulare. mehr

autoflotte_beigeFlottenlösungen

Hier finden Sie, was Sie suchen!

Ein umfangreiches Branchenverzeichnis für die schnelle Recherche im Fuhrpark. mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Das Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

mehr