Montag, 25.09.2017
23.06.2017
   
Tarifverhandlungen
Carsten Beuß
 

Carsten Beuß. "Mit der Fortführung des Tarifvertrags zur Übernahme der Ausgebildeten senden wir ein positives Signal der Verlässlichkeit und Planungssicherheit."

Lohnplus in Baden-Württemberg

64.000 Beschäftigte von Autohäusern und Kfz-Werkstätten in Baden-Württemberg bekommen mehr Geld. Wie der Landesverband am Donnerstag mitteilte, einigten sich die Tarifgemeinschaft für Betriebe des Kraftfahrzeug- und Tankstellengewerbes Baden-Württemberg und die IG Metall in der dritten Verhandlungsrunde am 21. Juni in Böblingen auf eine zweistufige Entgelterhöhung. Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen steigen demnach in einem ersten Schritt ab 1. August 2017 um 2,9 Prozent und in einem zweiten Schritt ab 1. November 2018 um weitere 2,9 Prozent. Zusätzlich erhalten die Beschäftigten eine Einmalzahlung in Höhe von 200 Euro, Auszubildende erhalten 85 Euro. Die Laufzeit des Tarifvertrags beträgt 24 Monate bis 31. Mai 2019. Der Tarifvertrag zur Übernahme der Ausgebildeten wird mit geringfügigen Änderungen ebenfalls fortgesetzt.

"Die Tariferhöhung bewegt sich angesichts der schmalen Renditen unserer Mitglieder mit einer durchschnittlichen jährlichen Belastung von 2,35 Prozent an der äußersten Grenze dessen, was für die Autohäuser und Kfz-Meisterbetriebe gerade noch vertretbar ist", sagte der Geschäftsführer der Tarifgemeinschaft, Carsten Beuß. "Mit der Fortführung des Tarifvertrags zur Übernahme der Ausgebildeten senden wir ein positives Signal der Verlässlichkeit und Planungssicherheit an die jungen Menschen in unserer Branche."

Zudem habe man die Regelung weiterentwickelt. Zwar wurde die Übernahmeverpflichtung verbindlicher formuliert, dafür gilt sie künftig nur noch für Betriebe mit mehr als 50 Beschäftigten und nicht wie bisher schon für Betriebe ab 21 Beschäftigten. Der Arbeitgeber könne weiterhin alleine und ohne Mitbestimmung des Betriebsrats darüber entscheiden, wie hoch der Bedarf an zu übernehmenden Gesellen ist. "Dieses Vorgehen wird der Realität in den Betrieben gerecht und nutzt somit langfristig allen Beteiligten", so Beuß. (se)


Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im Gebrauchtwagengeschäft informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Kommentar verfassen

Professionelles Standzeitmanagement

Langsteher

Lösungen für Ihre Langsteher

Lesen Sie hier die wichtigsten Schritte, um Ihre Standtage zu reduzieren. mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

mehr

Online-GW-Business

10 Tipps für Ihr GW-Geschäft im Internet

Lesen Sie hier, wie Sie Ihr GW-Geschäft im Internet professionalisieren. mehr