Dienstag, 22.05.2018
30.01.2018
   
Autoscout24
Gebrauchtwagen
 

Die Gebrauchtwagenpreise in Deutschland sind im Januar 2018 weiter gestiegen.

Gebrauchtwagen zu Jahresbeginn teurer

Nach Auswertungen der Online-Fahrzeugbörse Autoscout24 sind die Gebrauchtwagenpreise in Deutschland im Januar 2018 weiter gestiegen. Demnach legte der Gebrauchtwagen-Preis-Index der Internetplattform im Vergleich zum Dezember 2017 um 0,6 Prozent zu. Der Durchschnittspreis für Fahrzeuge aus zweiter Hand erhöhte sich damit auf 19.874 Euro. "Wie bereits die Jahre zuvor ist das Interesse an gebrauchten Fahrzeugen zum Jahresanfang hoch", sagte Felix Frank, Vice President Customer bei Autoscout24.

An die Preistreiber-Spitze setzten sich im Januar Oldtimer – zugleich die teuerste Kategorie (Durchschnittspreis: 30.534, plus 0,9 Prozent). Frank: "Im Jahresverlauf 2017 entwickelten sich insbesondere Young- und Oldtimer positiv. Wer hier Kompetenzen aufbaut, erarbeitet sich im Verkauf wie Service zusätzliche Renditepotentiale." Weit weniger zur allgemeinen Steigerung trugen zu Jahresbeginn Autos im Alter von zehn bis 20 Jahren (plus 0,2 Prozent, 5.354 Euro) und ein- bis dreijährige Gebrauchtwagen (plus 0,1 Prozent, 26.230 Euro) bei.

Auf Vorjahresniveau bewegten sich die fünf bis zehn Jahre alten Fahrzeuge mit 12.371 Euro. Günstiger waren die jungen Gebrauchten im Alter von bis zu zwölf Monaten (minus 0,2 Prozent, 28.151 Euro), die Drei- bis Fünfjährigen (minus 0,4 Prozent, 18.933 Euro) sowie Youngtimer im Alter von 20 bis 30 Jahren (minus 0,8 Prozent, 7.848 Euro).

Angebote: Rückgang in allen Alterssegmenten

Wie schon im Dezember sanken die Bestandszahlen auch im Januar. Urlaubs- und feiertagsbedingt wurden in dieser Zeit weniger Fahrzeuge eingestellt. Den stärksten Rückgang verbuchten Youngtimer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren (minus sieben Prozent). Knapp dahinter folgten fünf bis zehn Jahre alte Fahrzeuge (minus 6,4 Prozent) sowie zehn bis 20 Jahre alte Gebrauchtwagen (minus 5,8 Prozent). Weniger Auswahl hatten Interessenten zudem bei Drei- bis Fünfjährigen (minus 3,9 Prozent), ein- bis dreijährigen Gebrauchten (minus 3,0 Prozent) und Autos im Alter von bis zu zwölf Monaten (minus 1,8 Prozent). Erneut am stabilsten entwickelte sich das Angebot bei den Oldtimern (minus 0,5 Prozent). (sp-x/rp)


Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im Gebrauchtwagengeschäft informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Kommentar verfassen

Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im GW-Business informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Akademie aktuell

Schach_akademie

Bei uns finden Sie Training für die Branche. Firmenintern, in offenen Seminaren oder auf Kongressen und Sonderveranstaltungen. mehr

GW-trends twittert

Möchten Sie immer sofort informiert werden, wenn es News aus der Gebrauchtwagenbranche gibt. Dann folgen Sie GW-trends auf Twitter. mehr

Weitere Zeitschriften

Abbildung_weitere_Zeitschriften

Unverbindlich testen!

AUTOHAUS, asp, Autoflotte, Sprit+ und VKU. Jetzt reinlesen!

Springer Automotive Shop

Von Profis für Profis

Berufsrelevante Informationen punktgenau für die Branche. Bücher, Studien und Formulare. mehr

autoflotte_beigeFlottenlösungen

Hier finden Sie, was Sie suchen!

Ein umfangreiches Branchenverzeichnis für die schnelle Recherche im Fuhrpark. mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Das Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

mehr