Freitag, 21.09.2018
29.12.2017
   
AUTOHAUS pulsSchlag

Gemischte Gefühle

Von Ralph M. Meunzel/AUTOHAUS

Das Autojahr wird wieder mit einem Top-Ergebnis schließen. Da der Fahrzeugmarkt jetzt im vierten Jahr gewachsen ist, stellt sich die Frage, wie es 2018 weitergehen wird. Die Prognose-Institute sehen keinen Grund, warum es im kommenden Jahr bergab gehen soll, und rechnen mit ähnlichen Ergebnissen.

Der Autohandel sieht das Thema "Entwicklung 2018" etwas differenzierter. Immerhin gehen zwölf Prozent der im aktuellen AUTOHAUS Panel befragten Entscheider davon aus, dass sich das Jahr besser entwickelt als 2017. Rund die Hälfte erwartet, dass es so weitergeht wie bisher. Knapp ein Drittel der Befragten meint, dass es zu einem Abschwung kommt.

Positiver sehen die Handelsbetriebe der kleinen Importfabrikate die Entwicklung. Hier ist nur ein Fünftel der Meinung, dass sich die Situation 2018 verschlechtern wird. Bei den Vertretern der Premiummarken sind es 44 Prozent.

Hinsichtlich der Restwerte für EU5-Diesel erwarten die Befragten ein Absinken der Restwerte um über 15 Prozent. Die Dieselproblematik in Verbindung mit der Androhung von Fahrverboten und die genannten Restwerte sind die wichtigsten Herausforderungen im kommenden Jahr. Für die Panelteilnehmer folgt die schwache Rendite im Fahrzeuggeschäft auf den dritten Platz. Die Digitalisierung im Betrieb ist nur für ein Viertel ein ernstzunehmendes Thema.

Investitionen und neues Personal

Wenn das Geschäft hinsichtlich Stückzahlen und Serviceauslastung gut läuft, geht es immer auch um Investitionen und neue Mitarbeiter. Investitionen sind an erster Stelle im Bereich Werkstattausrüstung geplant, gefolgt von der Sanierung von Bestandsimmobilien. 30 Prozent der Befragten suchen neue Leute im Verkauf von Neuwagen und die Hälfte will Personal im Service einstellen. Das Suchen und Finden von passenden Mitarbeitern wird damit auch 2018 im Fokus stehen.


Mehr zum Top-Thema "Bilanz 2017, Perspektive 2018" sowie zum aktuellen Neuwagen-, Gebrauchtwagen- und Aftersalesgeschäft finden Sie im AUTOHAUS pulsSchlag 12/2017. Das Stimmungsbarometer des deutschen Autohandels erscheint monatlich in Kooperation mit puls Marktforschung und Santander. Mehr zu den Bezugsmöglichkeiten erfahren Sie unter www.autohaus.de/pulsschlag

ah-pulsschlag-12-2017-cover

Die Branche ist Ihr Revier? Dann werden Sie regelmäßiger Teilnehmer bei der monatlichen pulsSchlag-Umfrage! Gesucht werden Profis aus dem Fahrzeughandel sowie im Aftersales. Die Teilnahme ist kostenlos und kann jederzeit beendet werden. Jetzt mehr erfahren und anmelden unter: www.autohauspanel.de



Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im Gebrauchtwagengeschäft informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Kommentar verfassen

Newsletter

Immer gut informiert.

Mit dem GW-trends Newsletter sind Sie wöchentlich (Mi) über das aktuelle, länderübergreifende Geschehen im GW-Business informiert. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Akademie aktuell

Schach_akademie

Bei uns finden Sie Training für die Branche. Firmenintern, in offenen Seminaren oder auf Kongressen und Sonderveranstaltungen. mehr

GW-trends twittert

Möchten Sie immer sofort informiert werden, wenn es News aus der Gebrauchtwagenbranche gibt. Dann folgen Sie GW-trends auf Twitter. mehr

Weitere Zeitschriften

Abbildung_weitere_Zeitschriften

Unverbindlich testen!

AUTOHAUS, asp, Autoflotte, Sprit+ und VKU. Jetzt reinlesen!

Springer Automotive Shop

Von Profis für Profis

Berufsrelevante Informationen punktgenau für die Branche. Bücher, Studien und Formulare. mehr

autoflotte_beigeFlottenlösungen

Hier finden Sie, was Sie suchen!

Ein umfangreiches Branchenverzeichnis für die schnelle Recherche im Fuhrpark. mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Das Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

mehr